8 bekannte Webframeworks

8 Webframeworks, die jeder kennen sollte

Kontakt

Sitewerk AG
Werkhofstrasse 52
CH-4500 Solothurn

+41 32 501 19 22
info@sitewerk.ch

Social Media

Die Welt der Webentwicklung schreitet rasant voran. Täglich spriessen neue Webframeworks und Bibliotheken aus dem Boden, die das Leben der Entwickler einfacher und die Anwendungen noch leistungsfähiger machen sollen. Dennoch gibt es eine Handvoll Frameworks die sich fest im Markt etabliert haben.

Bootstrap

Bootstrap ist der Klassiker unter den Frontend Frameworks und bietet dem Entwickler eine grosse Auswahl an UI-Komponenten und Layouts, die beim Erstellen einer Website viel Arbeit abnehmen. Das frei verfügbare Framework setzt auf einen Mobile-first Ansatz. Es stellt ein Grid-System zur Verfügung mit dem schnell und einfach responsive Websites erstellt werden können.

Angular

Angular (früher bekannt als AngularJs) ist ein Open-Source TypeScript-Framework mit dem Single-Page-Applications, kurz SPAs, realisiert werden können. Mit seiner Komponenten basierten Architektur und Features, wie etwa Dependency-Injection oder der guten Test-Unterstützung, stellt Google und die Angular-Community dem Entwickler ein stabiles Enterprise-Applications Framework zur Verfügung. Kleiner Wehrmutstropfen in der Geschichte von Angular ist die mangelnde Rückwärtskompatibilität zwischen AngularJs (Version 1) und dem Nachfolger Angular 2+ (ab Version 2)

React

Auch mit Facebooks React, das ebenfalls frei verfügbar ist, können Single-Page-Apps gebaut werden. Im Gegensatz zu Angular wird bei Reacts Komponenten basiertem Ansatz die Struktur der Applikation nicht vorgegeben. Streng genommen wird der Fokus nur auf die View der Applikation gelegt. Will man eine komplette SPA bauen, braucht React noch etwas Unterstützung von anderen Libraries wie z.B. Redux für das State-Management oder eine Komponente, die das Routing übernimmt. Mit dem Virtual-DOM Ansatz von React kann der DOM auch partiell neu gerendert werden, was das Framework extrem performant macht.

Vuejs

Eine weitere frei verfügbare JavaScript Library ist VueJs. Auch bei Vuejs konzentriert man sich primär auf die Erstellung eines interaktiven View-Layers einer Web-Anwendung. Mit dem Einsatz eines Virtual-DOMs soll man mit dem schlanken Framework sogar noch performanter unterwegs sein als mit React. Die erste Version von Vuejs ist im Jahr 2013 erschienen und konnte in vielen Punkten von Fehlern des etwas in die Jahre gekommenen Angular-Frameworks oder von React lernen. Nicht ohne Grund wird es momentan von der Communitiy stark gehyped und gilt als neuer Stern am JavaScript Himmel.

Node.js

Spätestens als 2009 die erste Version von Node.js released wurde, kann die unter Web-Entwicklern sehr beliebte Programmiersprache JavaScript auch auf einem Server bzw. einem Computer ausgeführt werden. Node.Js ist eine JavaScript Laufzeitumgebung und bietet sich hervorragend für die Entwicklung von Cross-platform Apps an. Mit NPM bietet Node.js den Entwicklern Zugriff auf den Packet Manager mit der weltweit grössten Auswahl an Open Source Bibliotheken. Die asynchrone und von Ereignis gesteuerte Node.Js Architektur bietet sich hervorragend für an Web-APIs und dazugehörige Single-Page-Apps (kurz. SPAs) zu bauen.

Apache Cordova

Apache Cordova ist ein freies Mobile App Framework, das den Entwickler Crossplattform-Mobile Apps mit Web-Technologien wie JavaScript, HTML und CSS bauen lässt. Dabei wird die eigentliche Applikation nur einmal codiert und anschliessend werden Builds für die verschiedenen Plattformen wie Android, iOS oder Windows Mobile erstellt. Ausgeführt wird die App in einer Cordova WebView, die im Grunde nichts anderes als ein Mobile Browser ist. Mit Hilfe von verschiedensten Cordova Plugins wird der Zugriff auf native System-Funktionen, wie z.B. Bluetooth, Standortbestimmung oder die Kamera gewährleistet.

Ionic Framework

Mit dem Ionic Framework können Hybrid-Mobile Apps erstellt werden. Mit dem Einsatz von Angular 2 mit TypeScript und Cordova (siehe oben) für die Zugriffe auf das native System, bietet das Framework alles, was es für eine Hybrid-App braucht. Ionic ist nicht nur ein Framework, das den Entwickler im Code unterstützt, es ist vielmehr zu einem kompletten Hybrid-App Ökosystem geworden. Beispielsweise können mit der Ionic CLI Apps mit wenigen Kommandos generiert oder Builds für die verschiedenen Plattformen (iOS, Android, Windows Mobile) erstellt werden. Mit Hilfe einer grossen Auswahl an ready-to-use UI-Komponenten, die stark an die nativen UI-Elemente anlehnen, steht dem Bau einer ersten Hybrid-App nichts mehr im Wege.

Electron

Was für Mobile Devices Apache Cordova ist, ist für den Desktop Electron. Auch Electron ermöglicht dem Entwickler das Erstellen von Crossplatform Apps die mit Webtechnologien (JS, HTML, CSS) programmiert wurden. Durch den Einsatz von Bibliotheken wie Electron, die plattformübergreifend funktionieren, kann wertvolle Zeit und Geld gespart werden. Viele berühmte Desktop Apps wie Visual Studio Code, Atom oder Slack wurden mit Hilfe von Electron entwickelt.

Glutz AG
IKEA
ALPIQ
HELION
Metalix Metallhandel AG
sun2wheel AG
Einwohnergemeinde der Stadt Olten