PROJEKT STARTEN
arrow-down

Entwicklung von Mobile Apps

Sitewerk –  Agentur für Mobile Apps, Hybrid Apps und PWAs

App Idee? - kostenloses Gespräch

Verschiedene Arten von Mobile Apps

Hybrid App

Möchte man eine Mobile App, welche die Nutzer:innen über die App Stores herunterladen können und möchte man sie nicht für Android und iOS zweimal entwickeln, könnten Hybrid Apps die Lösung sein. Hybrid Apps sind plattformübergreifend nutzbar und sind damit auch grösster Herausforderer von nativen Apps. Eine der erfolgreichsten Hybrid App Initiativen ist das Ionic Framework, womit man basierend auf der selben Code Base Web Apps, PWAs und Hybrid Apps für die App Stores entwickeln kann.

Wann macht eine Hybrid App Sinn?

React Native App

Möchte man native Apps entwickeln, die auf nur einer Code Basis für alle Plattformen (Android, iOS etc.) bestehen, könnte das Open Source Framework React Native die beste Wahl sein. Die App wird mit React und somit Web Technologien entwickelt und kann über die App Stores auf allen erdenklichen Devices installiert werden. Im Gegnsatz zu PWAs, Web Apps oder Hybrid Apps ist die sehr gute Performance bei React Native Apps ein weiterer Pluspunkt.

PWA - Progressive Web App

(New) Kid on the block: Progressive Web Apps (PWA). PWAs vereinen die Einfachheit von Web Apps mit Features von nativen Mobile Apps. PWAs werden über den Browser abgerufen und müssen für alle Plattformen nur einmal entwickelt werden. Über die "Add to Homescreen" Funktion kann der teilweise mühselige Aufnahmeprozess der App Stores umgangen werden. Die App kann einfach über einen Link aufgerufen und installiert werden.

PWAs auch für den Desktop

Web Apps

In vielen Anwendungsfällen ist die Entwicklung einer Native oder Hybrid App nicht zwingend nötig. Eine Web App, die auf Desktops und Mobile Devices gleichermassen ausgeführt werden kann, erfüllt seinen Zweck oft genauso. Web Apps werden mit SPA (Single Page Application) Frameworks wie Angular, React oder Vue entwickelt. Sie sind plattformübergreifend nutzbar und müssen somit für alle Plattformen (Android, iOS etc.) nur einmal umgesetzt werden. Dies spart Zeit und Geld.

Mehr zu Web Applikationen erfahren
8 bekannte Web App Frameworks

Die Sun2Wheel App - ein komplexes Thema einfach erklährt

Die Firma Sun2Wheel bietet smarte E-Mobilty Ladestationen, welche es ermöglichen, das stehende Auto als Batterie zu nutzen und durch ein intelligentes System, möglichst Autark (mit der eigens produzierten Energie, ohne das Stromnetz) zu leben. Sitewerk durfte für dieses Komplexe Thema eine Progressive Web App umsetzen.

Mehr über das Projekt erfahren

Kunden vertrauen unseren PWAs, Mobile und Web Apps

Wir entwickeln Mobile und Web Apps für Startups, KMUs bis hin zum Grosskonzern. Folgende Firmen vertrauen auf unsere Lösungen:

Ikea
primeo energie konfigurator
MNTS Website
HSLU
Webagentur Offerten-Rechner
Webkonfigurator
Produktkonfigurator

Unser mehrfach erprobter Prozess für die Konzeption und Umsetzung von Mobile Apps

Anforderungen

Zu Begin eines App Projekts müssen die Anforderungen evaluiert werden. Dazu gibt es Methoden wie das Value Proposition Canvas oder User Story Mapping.

1

UX Prototyp

Anhand der Anforderungen werden skizzenhafte Wireframes gezeichnet und daraus einen (klickbaren) Prototypen erstellt, womit bereits erste User Tests gemacht werden können.

2

App Design

Nun geht es an die Detailausarbeitung des User Interfaces (UI). Die Grundlage dazu bietet der UX Prototyp, woraus dann das pixelgenaue Mobile App Design entsteht.

3

Technologie

Anhand der Anforderungen, aber auch dem Design wird die Technologie (Web App, Native App, Hybrid App, PWA etc.), mit der die App umgesetzt werden soll gewählt.

4

App Programmierung

Sind die Anforderungen definiert und das Design erstellt, geht es an die Programmierung der App. Natürlich

5

CMS oder Backend

Damit die App Daten speichern und abrufen kann, oder damit sich Nutzer:innen einloggen können braucht es ein Backend oder alternativ ein Headless CMS.

6
7

Testing und Iteration

Auch wenn die App bereits laufend während der Entwicklung getestet wird, muss sie vor dem Go-Live auf vielen Unterschiedlichen Devices, Betriebssystemen und Browser getestet werden.

Go-Live und App Stores

Nach erfolgreicher Inbetriebnahme der neuen Mobile App, muss die App durch die Aufnahmeprozesse der App Stores von Google oder Apple.

8

MVPs (Minimum Viable Product), Click-Dummies und Mobile App Prototypen

Am Anfang einer App steht die Idee. Bevor man mit einem riesen Investment eine vollumfängliche Mobile App entwickelt, sollte man die These, dass die Kunden:innen auf ihre Idee ansprechen bzw. überhaupt Bedarf für eine Mobile App haben, testen. Dies kann mittels MVP (Minimum Viable Product - minimales Produkt, welches nur die Kernfunktion abbildet), App Prototypen oder gar nur mit Hilfe eines Click-Dummies passieren, womit man ohne Risiko und grosse Investitionen die App Idee bei den Benutzer:innen testen und wertvolles Feedback einholen kann.

Inhalte der  App in Headless CMS pflegen

Beinahe jede App zeigt den Benutzer:innen Inhalte. Damit ein Admin diese Inhalte bequem bearbeiten und ergänzen kann, wird die Mobile App an ein Content Management System (CMS) gekoppelt. Moderne Headless CMS sind genau für diesen Anwendungsfall gemacht und ermöglichen ein flexibles und von der Website (diese kann das selbe CMS nutzen) entkoppeltes Bearbeiten von App Inhalten.

scrum for web applications

Bessere Kundenerelebnisse mit der Mobile App für den digitalen Treuhänder

Für die Firma Finoba AG durfte Sitewerk eine Mobile App entwickeln, welche die Kommunikation zwischen Treuhänder und dessen Kunden digitalisiert und stark vereinfacht. Hier geht's zur Projekt Referenz.