Mehr Infos
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell, während andere uns helfen, die Website und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.
Zur Datenschutzerklärung
image

Helion E-Commerce Plattform für Gebäudetechnik

Kunde

Helion Energy AG (AMAG)

www.helion.ch

Technologien

.NET Core

Azure Cloud

Angular

Disziplinen

Beratung

User Experience & User Interface Design

Software Development

Mit einem 100% digitaler Verkaufsprozess rund 35% Verkaufskosten eingespart

E-Commerce mit smart entwickelten CRM & ERP Integrationen

In Zusammenarbeit mit der Firma Helion und der Zühlke Engineering AG wurde eine skalierbare Multi-Mandant E-Commerce Plattform namens THEIA entwickelt, welche einen 100% digitalen Verkaufsprozess sowie Lizenz-Geschäftsmodelle ermöglicht. Dies durch eine Vielzahl von Teil-Applikationen, welche verschiedene Stakeholder und strategische Partner von Helion, wie Ikea, Volkswagen, Raiffeisen und auch Endkonsumenten, über Telesales und Sales bis hin zum Projektmanagement unterstützen kann. So konnten durch geschickte Systemintegrationen mit Hubspot CRM und verschieden ERPs, darunter SAP, aber auch der anwenderspezifisch entwickelten Benutzeroberflächen für die jeweiligen Stakeholder unter anderem die Umsatzkosten um rund 35% gesenkt und die Umsätze von 30 Mio. auf 100+ Mio. CHF in 4 Jahren gesteigert werden.

«Wir sind fünf mal grösser als unser zweitgrösster Mitbewerber. Einer der Hauptgründe dafür war, dass wir einen Konfigurator haben.»

Samuel Beer, COO Helion

Die E-Commerce Plattform in der Übersicht

Helion E-Commerce Plattform

Die Applikations-Bausteine der Multi-Mandanten E-Commerce Plattform

Mittlerweile besitzt die THEIA E-Commerce Plattform diverse Teil-Applikationen, welche verschiedene Stakeholder & strategische Partner der Helion, wie Ikea, Volkswagen und Migros Bank, vom Endkonsumenten, über Telesales & Sales bis hin zum Projektmanagement unterstützen und einen nahtlosen Datenaustausch sicherstellen kann. Dies auch durch geschickt konzipierte & entwickelte Systemintegrationen über REST APIs der massgeschneiderten Middleware “THEIA Bridge” mit Hubspot CRM und verschieden ERPs, wie SAP, EsERP oder Blueoffice ERP.

Dieses modulare Baukastenprinzip, ermöglicht es Helion, diese als 2. unternehmenskritischste E-Commerce Plattform, beliebig zu erweitern oder anzupassen. So waren auch die verschiedenen Unternehmensübernahmen der Bouygues Energies & Services Schweiz AG, oder später durch die AMAG-Gruppe und die dadurch verbunden Systemwechsel, wie SAP, in nur wenigen Monaten möglich.

Über die THEIA E-Commerce Plattform werden im Durchschnitt 400 Offerten pro Tag automatisch geniert

Die Multi-Mandanten E-Commerce Plattform in Zahlen

Steigerung des Umsatzes von 30 Mio. EUR auf 100+ Mio. EUR in 4 Jahren

Anzahl der Mitarbeiter von 130 auf 500 erhöht

Senkung der Umsatzkosten um 35%

Konfiguratoren generieren im Schnitt 400 Anfragen/Offerten pro Tag

80% aller Anfragen über Konfigurator

Schrittweise Erfassung von 150 Parametern um Verbindliches Angebot für die Installation beliebiger Gebäudetechnik

Applikation als 2. Geschäftskritische neben SAP eingestuft

Self-Engineering (Co-Design) Angebotskonfiguratoren für Endkunden

Self-Engineering Applikationen für Endkunden

Ein Baustein der E-Commerce Plattform sind die verschiedenen Online-Angebotskonfiguratoren, die Endkonsumenten in der frühsten Phase des Verkaufsprozess assistierend zur Seite stehen. In einem solchen Wizzard kann der Endkonsument mit wenigen Klicks eigenständig über die intuitiv bedienbare Benutzer-Oberfläche, automatisiert einen Richtpreis ( +/- 15%) in einer dynamischen Web-Offerte genieren lassen, ohne dass dazu umfangreiche Kenntnisse in der Gebäudetechnik vorliegen müssen.

Diese Online-Kalkulatoren (Solarrechner, .....) qualifizieren die Kundenanfragen und steigern somit die Lead Conversion Rate, auch “Hit Rate” genannt. Diese intelligenten "Wizzards" sind verwaltbar (Regeln hinterlegen, ...).

Zusammen mit Marketing Automatisierungen können 24/7 ohne menschliche Interaktion Sales Qualified Lead (SQL) generiert werden. So gelangen rund 80% aller verarbeiten Anfragen auf diesem Weg zu Helion.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass diese Angebotskonfiguratoren multi-mandantenfähig sind. Die Benutzeroberflächen können dabei individuell und im jeweiligen Corporate Design (CD) /Corporate Identity der Partnerfirmen von Helion wie beispielsweise Ikea, Volkswagen oder der Migros Bank , in den sogenannten Mandanten gestaltet werden. Dabei können diese Mandanten, je nach Anforderung, datentechnisch komplett voneinander getrennt werden.

Die Angebotskonfiguratoren im Detail

Angebotskonfigurator für PV Solaranlagen
Diese Multi-Mandanten-Web-Lösung erlaubt es dem Endkunden in wenigen Klicks und ohne Kenntnisse der Solartechnik automatisiert eine persönliche und dynamischen Web-Offerte mit einen Richtpreis ( +/- 15%) zu generieren und mit verschiedenen Technologien und Anbietern zu vergleichen. Dabei nutzt die Web-Applikation nur unter Eingabe der Adresse intelligente 3D-GIS-Daten jedes Schweizer Gebäudes, wie Standort, Dachfläche oder Ausrichtung, um den Verbrauch zu ermitteln, die Solaranlage zu dimensionieren und diese letztendlich in einem PDF Angebot zu offerieren.
Angebotskinfigurator für Fahrzeug-Ladestationen
Anhand einfacher Fragen zum Fahrzeug, zur Park- & Wohnsituation kann der Endverbraucher, eine passende Ladelösung in dieser Multi-Mandant-Online-Applikation finden, Technologien vergleichen und eine personalisierte Web-Offerte mit einem Richtpreis (± 15%) offerieren lassen.
Angebotskonfigurator für Gebäudetechnik
Ohne Fachkenntnisse im Bereich der Wärmepumpen-, Klima- oder Alarmanlagentechnik können Endkonsumenten verschiedener Technologien und Anbieter mithilfe weniger Klicks vergleichen und eine personalisierte und dynamische Web-Offerte mit einem Richtpreis (± 15%) generieren. Dabei werden intelligente 3D-GIS-Standortdaten anhand der eingegeben Adresse durch die Multi-Mandant-Web-Applikation genutzt, um den Verbrauch, das Gebäudevolumen und das Angebot für bspw. die passende Heizungsofferte zu kalkulieren.

Konfigurator

Pre-Engineering Applikationen für den Verkauf & das Projektmanagement

Pre-Engineering Applikationen für den Verkaufs & das Projektmanagement

Nachdem der Kunde über den Angebotsrechner eine Richtofferte erhalten hat und somit vorqualifiziert wurde, wird der Sales Qualified Lead (SQL) an die Telesales-, Sales-, und Projektmitarbeitenden im zweiten Baustein der E-Commerce Plattform, den Verkaufs- & Projektmanagement-Applikationen, weiter qualifiziert.

Diese massgeschneiderte und modulare CRM Softwarelösung ermöglicht es, in einem automatisierten Schema , Benutzer im Telesales, Sales & Projektmanagement ohne tiefgreifende Kenntnisse in der Gebäudetechnik im Verkaufsprozesses zu unterstützen und zusammen mit den Angebotsrechner die Umsatzkosten um rund 35% zu senken.

Dabei gibt es optimierte Benutzeroberflächen, die CRM-Funktionalitäten (Lead-Management, Aufgabenmanagement, CTI) oder KPIs für verschiedene Anwender, wie Call Center- oder Aussendienstmitarbeitende, darstellen. Die zusätzliche mobile Version mit vereinfachter Benutzeroberfläche für erlauben die Ausarbeitung, Anpassung oder Finalisierung von Angeboten gemeinsam mit Kunden direkt vor Ort.

Mehr zu den Verkaufs- und Projektmanagement Applikationen

Telesales- Leadmanager
Schritt für Schritt wird der Telesales in dieser Web-Applikation durch die Leadqualifizierung von Kontakten geführt, die mit den verschiedenen Online-Kalkulatoren generiert wurden. In den individuell entwickelten Benutzeroberflächen, kann der Telesalesmanager sich Leads zuweisen, diese bewerten oder weitere Parameter für die Offertenerstellung erfassen.
Photovoltaik Solaranlagenplaner
Diese Web-Applikation ermöglicht den Aussendienstmitarbeitenden das Angebot für die Photovoltaik-Anlage direkt vom Ort in Co-Kreation Kunden anzupassen oder zu finalisieren. Unterstützt werden sie dabei von Visualisierungswerkzeugen, die die Solaranlage, direkt auf dem bestimmten Installationsort sichtbar und somit dem Endkunden verständlicher machen.
Projektmanager
Effizientes Verwalten von verschiedenen Projekten mit einer Vielzahl an Informationen & Dokumentationen in diversen Projektphasen ist in dieser individuell designten Web-Applikation für Projektmanager kein Problem mehr. In übersichtlichen Benutzeroberflächen können Aufgaben anhand von verwaltbare Checklisten-Vorlagen ganz einfach abgearbeitet und so der Projektfortschritt gemessen werden. Visuelle Priorisierungs-, Rating- und Erinnerungsfunktionen stellen sicher, dass auch nichts vergessen gehen kann.

Tools

CPQ-, Support- & Integrations-Applikationen

CPQ-, Support- & Integrations-Applikationen

Das Herzstück der THEIA E-Commerce Plattform sind die CPQ-, Support- & Integrations-Applikationen, welche den Dreh und Angelpunkt der Datenflüsse, der Mandant-Administration und der Produktlogik markieren und den 100% digitalen Verkaufsprozess komplettieren.

Die CPQ-Lösung ist dabei das logische & administrative Zentrum der E-Commerce-Plattform. Sie erfasst und verwaltet Regeln, Varianten, Abhängigkeiten und Produktdaten. Der Kern ist generisch gehalten, um alle Arten von Produkten abzubilden. Der Administratorenbereich ermöglicht zudem die Verwaltung von Dokumenten, E-Mails und Checklisten-Vorlagen für Benutzer, Rollen und Mandaten-Systemeinheiten.
Dazu kommt die individuell entwickelten Middleware “THEIA Bridge”, die eine modulare Softwarearchitektur mit einer Vielzahl an Integrationen für einen nahtlosen Datenaustausch (Eventbus) auf und mit der gesamten Plattform ermöglicht. Darunter gehören Umsysteme wie Hubspot CRM und verschieden ERPs, wie SAP, EsERP oder Blueoffice ERP.

Mehr Informationen zu CPQ, Administration & Middleware Software

CPQ & Administrations-Software
Diese Applikation ist das eigentliche “Gehirn” der E-Commerce Plattform. Diese individuelle Configure Price Quote (CPQ) Lösung ermöglicht es Regeln-, Varianten, Abhängigkeiten und Produktdaten erfassen und veralten zu können. Der Kern wurde dabei aber generisch gehalten, damit die regelbasierte CPQ-Engine jedes erdenkliche Produkt abbilden kann. Dazu bietet dieser Administratorenbereich die Möglichkeit zur Verwaltung von Dokument- , E-Mail- & Checklistenvorlagen über von Nutzer und Rollen, bis hin zu ganzen Mandaten-Systemeinheiten.
Custom Middleware
Durch den hohen Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad vom Verkauf, über Installation bis hin zur Abrechnung ist ein Datenaustausch zu diversen Umsystem der E-Commerce Plattform nötig. Die eignes dazu konzipierte und entwickelte Middleware verbindet über ein modernes Eventbus (Rebus)- und System Subscriptions-Konzept verschiedene Systeme wie CRM, Marketing Automation, Data Warehouse, Power BI, unterschiedliche ERPs etc.

Support

Sitewerk CPQ-Framework für individuelle Konfiguratoren

Sitewerk CPQ-Framework für individuelle Konfiguratoren

Für Konfiguratoren mit überragender UX! Unser Sitewerk CPQ-Framework wurde mit dem Ziel entwickelt, Ihre Konfigurations-, Preisgestaltungs- und Angebotsprozesse zu optimieren. Das Framework enthält alle Standart-Features, damit wir uns bei Ihrem Konfigurator auf aussergewöhnliche UX und eine nahtlosen Integration fokussieren können.

Der Prozess hinter der Multi-Mandanten E-Commerce Plattform

Die Plattform besitzt für die jeweiligen Anwender ( Endkonsument, Sales, Projektleiter etc.) spezifische und benutzerfreundlichen Assistenten, damit auch Benutzern ohne umfangreiche Kenntnisse in der Gebäudetechnik rasch ein passendes Angebot erhalten.

Hinter diesen Assistenten befindet sich eine dreistufige Configure Price Quote (CPQ) Lösung, die potentielle Kunden in einem nahtlosen Datenaustausch zwischen verschiedenen Umsystemen anhand von rund 150 Parametern qualifiziert. Dies vom Richtpreis ( +/-15%) in den Self-Engineering Online-Kalkulatoren der Endkonsumenten bis hin zur bindenden dynamischen Web-Offerte mit Stückliste. So werden die verschiedenen Anwender - vom Endkunden, über Sales & Telesales-Mitarbeiter, bis hin zum Projektleiter - Schritt für Schritt durch den gesamten Verkaufsprozess geführt und prozessrelevante Parameter zeitlich passend erhoben, ohne dabei Annahmen treffen zu müssen. Ein 100% digitaler End-to-End Prozess von der 1. Richtofferte bis zur Ausführung und Abbrechnung des Auftrags ist entstanden!

Gefüttert wir dieser digitale Sales Funnel über die Online-Kalkulatoren der Helion, der Partnerfirmen, digitale Marketing Kanäle und treibende Marketing Automatisierungsmassnahmen entlang des Prozesses.

Prozess Marketing Automation

Agile Umsetzung in distributed Teams nach Scrum

Das Projekt dauert nun schon mehrere Jahre und ist immer noch “ongoing”. In dieser Zeit ist bekanntlicherweise viel passiert - von der Energiewendenbewegung bis hin zur Corona-Pandemie. Sich in diesem stark wandelndem Umfeld zu behaupten, vom Startup zum Marktführer mit über 500 Mitarbeitenden zu wachsen und dabei die E-Commerce Plattform sukzessive mitzuziehen war ein agiles Mindset gefordert.

So wurde das Scrum Framework und ein distributed Team als Kollaborationsmodell definiert -mit Erfolg!
Das Entwicklungsteam setze sich aus Kunden und Sitewerkmitarbeitenden an verschiedenen Standorten in der Schweiz und Europa in allen Scrum-Rollen zusammen. So konnte, trotz teilweise “remote only”, sehr eng miteinander gearbeitet werden und rasch auf wandelnde Umstände oder Anforderungen reagiert werden.

Ist dies nur für die Gebäudetechnik relevant?

Ist dies nur für die Gebäudetechnik relevant?

Nein! Die THEIA E-Commerce Plattform sammelt und qualifiziert Leads über diesen 3 stufigen Configure Price Quote (CPQ)-Lösung und ist grundsätzlich produkt- & branchenunabhängig! Der Wizzard im Mandant des Online-Rechners kann beliebig erweitert und die Produktlogik angepasst werden. Ob das auch bei Ihren Services & Produkten klappt?

Lassen Sie uns gemeinsam ein neues Projekt realisieren